Spanisch lernen in Mexiko Spanisch lernen in Lateinamerika Spanisch lernen in Südamerika Spanisch lernen in Argentinien Spanisch lernen in Bolivien Spanisch lernen in Chile Spanisch lernen in Costa Rica Spanisch lernen in der Dominikanische Republik Spanisch lernen in der Dominikanische Republik Spanisch lernen in Ecuador Spanisch lernen in Guatemala Spanisch lernen in Kolumbien Spanisch lernen in Kuba Spanisch lernen in Mexiko Spanisch lernen in Nicaragua Spanisch lernen in Peru Spanisch lernen in Uruguay Spanisch lernen in Venezuela Spanisch lernen in Chile Spanisch lernen in Argentinien Spansich lernen in Uruguay Sprachkurse, Sprachschulen in Mexiko
Kontakt | Impressum

Vorurteile über Mexiko

Vorurteile in Mexiko - Stadt Puebla Das Bild eines Mexikaners mit Sombrero und Schnurrbart, der durch die Kakteen-Wüsten reitet, trifft natürlich nicht zu. Allgemeine Begriffe, die man mit Mexiko assoziert, wie z.B. Gelassenheit, Machos, Tequila, Religiosität, sind oft Teil der mexikanischen Kultur, dürfen aber nicht einzeln oder absolut gesehen werden. Mexiko verändert sich enorm, öffnet sich westlichen Lebensformen, neuen kulturellen Einflüssen usw. Auch im katholischen Mexiko gibt es Homosexuelle oder Atheisten, trotz aller Gelassenheit spürt man die Hektik in den Großstädten, Frauen in Führungspositionen stellen den "Machismo" in Frage etc.

Misstrauen, das auf dem recht gängigen Vorurteil des Ausnehmen-Wollens beruht, ist im Allgemeinen nicht berechtigt. Natürlich sollte man sich von selbst ernannten Touristenguides oder Straßenhändlern nicht übers Ohr hauen lassen, aber das kann ja überall passieren. Im Gegenteil öffnet einem Vertrauen zu neuen Menschen viele Türen und die Einheimischen merken, dass man sich auf sie einlässt.

Dass sich viele Mexikaner nicht für gesellschaftliche Probleme interessieren oder sich politisch engagieren wollen, trifft jedoch häufig zu. Umgangssprachlich nennen sie sich manchmal "Valemadrista", jemand, dem alles egal ist. Schuld hieran ist eine allgemeine Skepsis in die Parteien und das politische System, aber auch die Tradition, sich lieber um sich und die eigene Familie zu kümmern. So sollte man sich nicht wundern, wenn viele Mexikaner kaum etwas von internationaler Politik oder Themen wie dem Klimawandel gehört haben, denn sie finden auch in den Medien kaum Erwähnung.


Spanisch lernen in Mexiko · Sprachreisen · Sprachreise-Blog · FAQ · Impressum · Sitemap